Thomas Kirsche

Hörspiele, Live-Hörspiele und Theater

how to create your own web page
Auf dieser Webseite stelle ich einige meiner Hörspiel- und Theaterarbeiten vor.
Es handelt sich um eine kleine Auswahl. 
Viel Spaß beim Erkunden.

Theater

Hol mich hier raus, ich bin ein Stern

Basierend auf einen meiner Hörspieltexte fabrizierte ich das Theaterstück "Hol mich hier raus, ich bin ein Stern". Die Fantasy-Satire mit vielen Hörspielelementen hatte Premiere am 13. Oktober 2016 in den Cammerspielen Leipzig.
Zur Webseite des Hörspiel-Theaters mit mehr Infos.

Erst ein Käffchen, dann ein Mord

Meine Kriminalkomödie "Erst ein Käffchen, dann ein Mord" hatte im März 2017 in der Villa Krötenhof Premiere. Der türkische Regisseur Kudret Erdem inszenierte das Stück und die Huskies führten die Komödie mit viel Liebe zum Detail auf.
Hier gibt es eine Renzension aus der Mitteldeutschen Zeitung.
 

Doppelmord an Esprit de Pommes

Die Krimnalkomödie: Doppelmord an Esprit de Pommes ist mein erstes im Auftrag geschriebenes Theaterstück. Die Uraufführung fand am 26. Mai 2012 statt im Wagners (Leipzig) statt. Weiter Aufführungen, allerdings mit anderer Besetzung, erfolgen bis heute in Dessau-Roßlau durch die Theatergruppe: Die Huskies

Weihnachten ist eigentlich erst morgen

Passend zum Dezember hatte 08.12.2014 mein Weihnachtsschwank "Weihnachten ist eigentlich erst morgen" Premiere. Die Aufführung war im Werkstattmacher e.V. c/o LOFFT.
Zur Webseite des Stücks mit mehr Infos.

Live-Hörspiel

Schuklowski und der Kommissar

Seit dem Jahr 2010 stelle ich immer wieder das Live-Hörspiel "Schuklowski und der Kommissar", anfangs hieß es noch "Kriminalfallend", auf die Beine. Meist mit Martin Hercher als Kimmissar, Daniel Reichelt als sein Assistent Schuklowski und Dörthe Nikolai in gefühlt 200 verschiedenen Rollen.

Irgendwie Jorinde & Joringel

Das Live-Hörspiel "Irgendwie Jorinde und Joringel" feierte am 25.06.2014 in Jena Premiere. Die Studenten des Fachbereichs Sprechwissenschaft hatten eines der besten Livehörspiele auf die Beine gestellt, das ich je gesehen habe (meine eigenen Inszenierungen mit eingeschlossen).

Die Armee der letzten Tage

Mein absurd-komisches Hörspiel "Die Armee der letzten Tage" wurde ebenfalls als Live-Hörspiel von den Studenten des Fachbereichs Sprechwissenschaft an der Uni-Jena inszeniert. Absolut tolle Aufführung mit tollen Sprecherinnen und Sprechern. Schade, dass es nur drei davon im Sommer 2017 gab. 

Hörspiel

Mammut, Katze, Kind

Das Kinderhörspiel "Mammut, Katze, Kind" schrieb ich 2016 und realisierte es im Sommer 2017. 

Inhalt: Was ist los? Die Spatzen sind ganz aufgeregt. Ein Mammut soll in der Stadt herumlaufen. Die fette Katze interessiert das nicht. Sie liegt lieber auf der Mauer und döst. Solange bis plötzlich etwas die Sonne verdunkelt.

Es wirken mit:
Dörthe Nikolai (Katze, Perser und Spatz)
Stephanie Kirsche (Kätzchen und Spatz)
Susen Seidel (Siam und Spatz)
Clementine Nenoff (Esmeralda)
Mathilde Gangi-Chiodo (Rabia und Zarah)
Sophia Albinsky (Jasmin und Kamila)
Thomas Kirsche (Mammut und Kater)
Christian Backhauß (Zampano)
Daniel Reichelt (Spatz) 

Hintensausen

Das Familien-Hörspiel "Hintensausen" stammt aus dem Jahr 2012. Aktuell bin ich dabei, es Radiosendern anzubieten. Mal sehen ...

Inhalt: Linda geht mit schlechtem Gewissen ins Bett und erwacht in einem fremden Land. Wie kommt sie nun zurück nach Hause? Niemand von den unfreundlichen Bewohnern des Landes will dem kleinen Mädchen helfen, niemand bis auf die leicht verrückten Papp und Perla. Doch das Wegkommen ist nicht so einfach, denn dies fremde Land hat ein stinkendes Geheimnis.

Es wirken mit:
Linda: Sabrina Weidner
Papp, Papa und Karl: Christian Feist
Perla und Mama: Diana Nitschke
Bürgermeister: Christian Backhaus
Polizist: Daniel Reichelt
Vera Wahr & Frau Wiese: Karoline Teucher
Computer: Thomas Kirsche

Rülpsfried

Das Hörspiel "Rülpsfried" oder "Von Gottfried, der immer rülpsen musste" lief im Kinderprogramm des WDR.
Bei der Inszenierung habe ich bewusst auf Geräusche, bis auf das "Tuba-Rülpsen", verzichtet. So bekommt die Fantasie noch ein wenig mehr Raum.
Radiosender sehen "Von Gottfried, der immer rülpsen musste" als Kinderhörspiel. Ich denke, dass Groß und Klein daran Spaß haben.
(Produktionsjahr: 2008)

Inhalt: Es war einmal ein kleiner Junge: der hieß Gottfried. Doch seit seinem vierten Geburtstag musste er andauernd rülpsen, ganz ohne Absicht. Deshalb wurde er von allen nur noch Rülpsfried genannt.

Es wirken mit:
Mutter und Otto: Diana Nitschke
Ärztin: Muriel Zibulla
Großmutter: Dörthe Nikolai
Erzähler: Uve Teschner

Moby Dick vs. Weißer Hai

"Moby Dick vs. Weißer Hai" basiert auf den gleichnamigen Roman von H.S. Melberg. Seine absurde Komik zieht mich immer in Ihren Bann. (Produktionsjahr: 2010)

Über das Hörspiel:  1910 heiratete H.S. Mellberg seine Cousine Wanda. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor sowie ein kleiner Elefant. Drei Jahre später erkrankte Mellberg unheilbarer an Langeweile. Im Angesicht des Todes schrieb er den Roman: Moby Dick vs. Weißer Hai. Ein scharf durchkomponiertes Meisterwerk der Tragiknouve. Die hier vorliegende Hörspielfassung wurde ausschließlich an Original-schauplätzen aufgenommen und geschnitten.

Es wirken mit:
Erzählerin: Dörthe Nikolai
Kapitän: Daniel Reichelt
1. Offizier: Martin Hercher
Erzähler: Uve Teschner

Kitty Kitty Punk Cat

Mein Scifi-Hörspiel "Kitty Kitty Punk Cat" hatte am 27.12.07 Premiere auf Radio Blau. Die Idee zu diesem Hörspiel war einfach: "Ich will was Abgefahrenes schreiben." Dieses ""Abgefahrene" wurde zum ersten Hörspieltrickfilm des Universums.

Inhalt:
Kitty Kitty - Punk Cat ist die Superheldin von "Samowar 1 äh 8". In ihrem luxuriösen Penthouse sucht sie den Sinn des Lebens. Da klingelt das Bildtelefon. Dumsum, Kitty Kittys treuer Blechhund, nimmt ab. Von Brans, dem Außenminister bekommt Kitty Kitty einen Auftrag, von dem das Schicksal des Universums abhängt.

Es wirken mit:
Kitty Kitty - Punk Cat & Reporterin: Susen Seidel
Dumsum: Dörthe Nikolai
Computer & Kapitän Krumow: Martin Hercher
Bunker & Diener: Daniel Reichelt
Halitose & Zombie: Diana Nitschke
Monteur: Klaus Hückstädt
Dr. Miroslaw: Muriel Zibulla
Brans: Jan Henning Koch
Nirwana: Anna Bahr
Major Kol: Thomas Kirsche

Faust und Oberton

ein Hörspiel oder flachsinniger Lauschernst wurde von Michael Meinicke geschrieben. Die Premiere war am 21.06.07, 20 Uhr auf Radio Blau.

Der Text wurde innerhalb weniger Stunden an einem Sonntagnachmittag von Michael Meinicke verfasst. "Faust und Oberton" ist das erste Hörspiel für welches ich den begnadeten Musiker Hannes Naumann gewinnen konnte. Der spielerische Text, Hannes Talente plus die Gesangskünste der Sprecher, machen dieses Hörspiel zu einer sehr gelungenen und interessanten Produktion.

Es wirken mit:
Grit Dressler (Kind und Frau)
Martin Hercher (Mann, Soldat, Mickey Mouse)
Erik Hildebrandt (Mann)
Thomas Kirsche (Mann, Einhalt)
Jan-Henning Koch (Mann)
Dörthe Nikolai (Frau)
Diana Nitschke (Chinesin)
Ulrike Schneider (Frau)
Volly Tanner (Oberton)
Uve Teschner (Sprecher, Einflüsterer)
Musik: Hannes Naumann

Weihnachtsbaumalarm

Das Kurzhörspiel "Weihnachtsbaumalarm" schrieb und produzierte ich für eine Adventssendung, die auf Radio Blau (Leipzig) im Dezember 2005 zu hören war.
Es gehört mit zu meinen ersten Hörspiel-Produktionen überhaupt. Auch heute noch macht es riesen Spaß es anzuhören. Probieren Sie es aus.
Das komplette Hörspiel können Sie downloaden und alle Jahre wieder konsumieren.
Ich wünsche viel Spaß.

(Spieldauer: 10:13 min) 

Inhalt: Das Weihnachtsfest zeichnet sich durch Traditionen aus. Das betrifft ganz besonders das Weihnachtsessens. Da verstehen die wenigsten Spaß und experimente sind unerwünscht. Wenn dann auch noch der Baum explodiert, ja dann ist "Weihnachtsbaumalarm".

Es wirken mit:
Dörthe Nikolai (Mutter)
Ulrike Schneider (Kind)
Martin Hercher (Vater)
Jan-Henning Koch (Förster)

Ein heller Stern oder ...

Die Komödie "Ein heller Stern oder der Traum von Weihnachten"
hatte Premiere am 22.12.05 Uhr auf Radio Blau und ist mein erstes ein stündiges Hörspiel.
Zudem lief es auf dem Hörspielsommer 2006 in Leipzig. Leider wurde die letzte Szene von einem übereifrigen DJ weggekürzt. Stattdessen gab es Reggaemusik, was sicher besser zu einem Hörspielsommer passt.
Das Hörspiel hat keine keine Vorlage nur eine Grundidee, welche dem modernen Zombiefilm entliehen wurde.

Inhalt: Die Oma und ihre Enkelin warten auf den Papa der Kleinen, um auf dem Weihnachtsmarkt einen Baum zu kaufen. Doch der Papa kommt nicht. Er arbeitete in einer Fabrik, in der sich ein schrecklicher Unfall ereignete. Was genau dort passierte müssen Kalmer und Russner rausfinden.

Es wirken mit:
Uve Teschner, Ulrike Schneider, Grit Dreßler, Klaus Hückstädt, Thomas Kirsche, Dörthe Nikolai, Martin Hercher, Jan Henning Koch

© Copyright 2018 Thomas Kirsche (kirschproduktion.de) - Alle Rechte Vorbehalten
Datenschutz & Impressum
Kontakt